Oberflächenschutz
 
   
   
 
Holz als Leichtbaumaterial
Stabilität des Holzrahmens
Fahrkomfort
Gepäckfach im Rahmen
Oberflächenschutz
Weitere Holzkomponenten

Oberflächenschutz - natürlich und dauerhaft

                 

                

Dauerhafter Oberflächenschutz ist bei Holzbauteilen besonders wichtig um die Funktion und ein einwandfreies Aussehen über einen langen Zeitraum zu garantieren. Schichtverleimte Holzwerkstoffe, wie sie beim woodbike eingesetzt werden, sind unproblematischer zu versiegeln als Vollholz. Durch die Querlagen sind mögliche Verformungen bei Feuchteänderungen wesentlich geringer (nur etwa 10%). Es kommt daher bei Verwendung guter, UV-beständiger Lacksysteme nicht zu Lackrissen durch die Feuchtigkeit in das Holz eindringen könnte.

Beim woodbike kann die Holzoberfläche zunächst farbig gebeizt werden. Die natürliche Holzstruktur bleibt sichtbar. Danach wird die Holzoberfläche mit einem Harz gehärtet. Anschließend wird mit einem Bootslack (LE TONKINOIS) lackiert. Dieser aus Leinöl und Chinaholzöl bestehende hochwertige Naturbootslack ist unserer Erfahrung nach allen synthetischen Lacksystemen in punkto Dauerhaftigkeit deutlich überlegen.

                    

                 

              woodbike mit schwarz gebeiztem Rahmen und Gepäckträger